Ich hab´s getan

am

Ahhrg! Ich hab’s getan! Grade sind wir irgendwo über der Grenze von Kenia zu Tansania, etwa auf der Höhe des Kilimanjaro (Danke Bordcomputer) .

img_6346
Müde und aufgeregt über den Wolken

In circa einer Stunde werden wir in Daressalam landen. Dann ist es für uns zwei Uhr nachts und für die Tansanier noch eine Stunde später. Mir tun die Leute leid, die extra wegen uns zu nachtschlafender Zeit aus den Federn müssen. Aber noch mehr Mitleid habe ich natürlich mit uns selber: Wir armen Würstchen müssen nämlich jetzt gleich auch noch die Einreise nach Tansania hinter uns bringen – teilweise ganz ohne Visum oder wie in meinem Fall mit einem Ausdruck eines Fotos vom Visums in unglaublich schlechter Qualität. Somit bleibt die Lage spannend, grade weil mein Gehirn nach dem Schlafentzug auch nicht so wirklich in Höchstform ist.

Der Abschied heute Morgen war echt nicht leicht. Obwohl oder vielleicht grade weil ich einen wunderschönen letzten Abend mit meiner erweiterten Familie (+ Jessi und Harriet)verbracht hatte:

img_6334
Letzter Abend in Berlin mit meinen Lieben

Also ein letztes Mal die Bäuche vollschlagen, guten Wein trinken, Papa beim Fachsimpeln zuhören und am Ende die Schloßstraße bei Nacht entlang spazieren – Wunderschön. Ich  hatte eigentlich nicht erwartet, am Flughafen noch ein großes Drama zu veranstalten, sind dann doch noch ein paar Tränen geflossen, wenn auch nur ganz kurz. Gut war, dass wir es kurz und schmerzlos durchgezogen haben.

Dann ging alles so schnell, dass kaum noch Zeit zum Nachdenken war. Schon saßen wir, also die Fraktion Berliner Missionswerk (Nele, Melissa und ich) und Lilly und Miriam vom Leipziger Missionswerk (die wohnten bis heute auch in Berlin) im Flieger nach Istanbul. Dort haben wir die anderen Leipziger getroffen und nun,

img_6364
Deltschi ist größer als die Flugzeuge und hat voll den Überblick!

etwa 7 Stunden später spüre ich, wie wir wieder an Höhe verlieren (Sind wohl ein bisschen zu früh dran- da wollen wir uns mal nicht beschweren ). Melissa meint, dass wir wahrscheinlich grade über Sansibar fliegen. Nicht mehr lange, dann werden wir zum ersten Mal Tansanischen Boden berühren. Wollen wir mal hoffen, dass die uns nicht postwendend zurückschicken!

Haben sie natürlich nicht. Allerdings war das mit meiner Visa-Kopie dann doch ein bisschen zu kompliziert, also musste ich ein Touri-Visum kaufen. Hat aber weniger gekostet als gedacht, deshalb macht das überhaupt nichts. Hauptsache ist: ICH BIN IN TANSANIA! Vor dem Flughafen würden wir dann abgeholt und zum Hotel gebracht, in dem wir die nächsten Nächte verbringen werden. Mittlerweile ist es halb sechs und ich liege frisch geduscht zusammen mit Nele und Melissa im Bett (also in drei Betten, versteht sich). Schlafen kann ich immer noch nicht, aber ich werd´ mir gleich nochmal große Mühe geben.

img_6351
Endlich angekommen – Erstmal ein Foto! (zur Freude aller Leute hinter uns, wie man sieht)

Schließlich geht es morgen um 11 Uhr schon auf die erste Erkundungstour, bei der wir uns dann hoffentlich auch neue SIM-Karten zulegen können. Dann kann ich mich auch wieder bei euch melden und erst dann werdet ihr diesen Beitrag lesen. Somit melde ich mich (jetzt doch ein bisschen müde geworden) erstmal bei euch ab.

 

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Gisela Sauter-Ackermann sagt:

    Gefällt mir

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s